Meine Online Therapie - Das Problem und wo es überhaupt herkommt...

Es ist Sonntag, der 23.12.2012. Ich Nadine S. bin in diesem Moment 22 Jahre alt, Auszubildende zur Industriekauffrau im dritten Jahr, wohne und arbeite in Dortmund. Ich bin seit dem 1.Mai.2012 in einer Beziehung mit einem der wundervollsten Menschen, der mir je begegnet ist.

Ganz konkret ist das Problem, was ich mitlerweile von Jahr zu Jahr stärker merke, dass mein Selbstbewusstsein völlig eingeschrumpft und und ich dadurch nicht richtig aus mir herausgehen kann und immer alles unter Kontrolle haben möchte. Mein Freund sagt, dass er alles an mir liebt und eigentlich alles perfekt ist, aber dass er diese Eigenschaft an mir vermisst, dass sie ihm fehlt. Und ich kann es absolut nachvollziehen...es ist wie eine Blockade, die sich dazwischenschiebt, sobald ich locker und selbstbewusst sein könnte/möchte.     Es behindert mich mitlerweile regelrecht im Alltag...aber jetzt möchte ich das Problem wirklich an der Wurzel packen - Ihr seid jetzt meine Therapie...ich habe nämlich keine Lust, dass das so weitergeht. Ich will das jetzt endlich abschließen und dass ist so eine der letzten Ideen wie ich das anstellen soll.

2001, da fing alles an. Ich wurde gerade in die 5. Klasse einer Gesamtschule eingeschult. In der Grundschule hatte ich eine beste Freundin, was bisher auch die einzige war, die ich je hatte.      Sie ist auf die gleiche weiterführende Schule gekommen wie ich. Bis dahin war auch alöles gut, aber irgendwann...ich glaube das war in der 7 Klasse, hatte ich meinen ersten richtigen Freund. Ich hatte auch ein paar Freundinnen...ein ein Grüppchen halt.

Als es nach ungefähr 8 Monaten doch nciht so geklappt hat mit ihm und mir und Schluss war, ist die ganz plötzlich mit ihm zusammen gewesen und hat seitdem nicht mehr mit mir geredet. Sie hat sich dann irgendwie mit allen anderen aus der Klasse zusammengerottet und dann fing es schleichend an. 

Ich glaube es war so mitte der 8. Klasse, dass plötzlich alle angefangen haben komisch mit mir umzugehen und mich zubeleidigen....also richtiges Mobbing wurde es irgendwann. Ich weiß ganz ehrlich bis heute nicht, warum ausgerechnet ich?!

Ich hab da ja ein paar Theorien...

Theorie 1: Ich bin eher ein etwas ruhigerer Mensch und bin zwischendurch ganz gerne mal für mich, d.h. wenn es z.B. in der Schule mal eine Freistunde gab, dann hab ich mir lieber ein Buch gelesen, als mich andern irgendwas zu machen.

Theorie 2: Ich wollte nicht alles mitmachen, nur weil alle anderen es tun. ich hatte immer meinen eigenen Kopf...alle haben geraucht, weil sie so unheimlich cool waren, ich wollte das aber nicht...genau wie Schule schwänzen....übrigens...meine Mutter nennt es "schon-mit-30-auf-die-Welt-gekommen"! Danke Mama -.- :D

ok...zu Theorie 3: Das klingt ascheiße aber es ist die Theorie von vielen Freunden "Neid". Ich glaub nicht wirklich dran, so vonwegen das Aussehen. Halte ich aber für unwarscheinlich.

 Ja, keine Ahnung. Das ist ja schonmal das erste woran ich arbeiten muss...ich war zwar nie ein "Streber" aber doch immer irgendwie anders...ich hab total gern klassische Literatur wie Shakespeare gelesen...mir waren Noten in der Schule immer relativ wichtig, hab mich dann natürlich auch reingehangen, aber war jetzt nie überragend gut.

 Das ganze gemobbe ging irgendwann wirklich so weit, dass diese "Freundin" irgendwann die komplette Klasse auf mich gehetzt hat und ich z.B. bei einem Referat beleidigt und mit Sachen beschmissen wurde. In der Pause war ich grundsätzlich allein und wurde auch immer nur verarscht von allen.

In der 8. Klasse hab ich dann meinen besten Freund kennen gelernt. Der einzige "beste Freund", den ich seitdem habe. Der ist wie ein Bruder für mich und hat mich auch im Abi...wo ich noch mit den "Tätern" immernoch zusammen in einer Klasse war, begleitet und es erträglich gemacht.

Es ist eigentlich total komisch, wenn man als eigentlich ziemlich starke Persönlichkeit, die immer Ihren eigenen Kopf hat, so stark an Selbstsicherheit verliert.

Meine Eltern haben sich scheiden lassen als ich ca. 4 Jahre alt war, und meine Mutter hat mir erzählt, dass ich seitdem total starke Verlustängte und ein starkes Harmoniebedürfnis habe. Das ist auch in meinen bisherigen Beziehungen immer wieder zum Problem geworden...ich habe ständige Ängste die mich begleiten, habe Angst allein gelassen zu werden und generell geliebte Menschen zu verlieren. Sobald ich eine Beziehung habe, lasse ich mich vollkommen darauf ein und das ist dann das wichtigste in meinem Leben...wenn man halt auch kaum Freunde hat, dann ist der Freund so der Mitelpunkt im Leben. Aber mal ganz ehrlich...eigentlich sollte ich selbst doch der Mittelpunkt meines Lebens sein?!

 Und genau das fällt mir so wahnsinnig schwer - einfach mal mich selbst zu lieben...weil ich glaube, dass ich erst dann wirklich das tue, was für mich selbst das beste ist.

Immerhin gestern gab es einen Fortschritt...ich war mit meinem Freund auf einem Geburtstag...normalerweise sitz ich dann irgendwo rum und rede mit irgendwelchen leuten. (Außer mit Alkohol, damit kann selbst ich locker sein...aber das ist ja nu nicht Sinn der Sache). Ich hab gestern einfach getanzt und es war gar nicht soo schwer. Mein Problem ist ja immer, dass ich viel zu viel Wert darauf lege, was die Leute von mir denken...ich stehe ewig vorm Schrank und könnt heulen, weil ich mich in nichts wohl fühle...eigentlich sollte sowas ja nciht vom Aussehen abhängig sein, aber das schleicht sich immer wieder rein bei mir. Ich will immer allen anderen Gefallen und will gemocht werden - weil es früher nicht so war, da wurd man ja nur beleidigt und wie kann sich dann in so einer wichtigen Phase der Entwicklung wie der Pubertät sowas wie ein Selbstbewusstsein aufbauen und das man sich überhaupt selbst mag.

Ich werd mal drüber schlafen Ich hab beschlossen, dass ich jetzt mehr Wert auf Freundinnen lege...eigenes Leben schaffen.

Das Schlusswort für heute: In einer Beziehung sollten beide Ihr eigenes Leben haben und ein gemeinsames! Das hat mir mein Freund letzte Woche gesagt..und ja, es stimmt absolut.

Und jetzt bis die Tage

 

23.12.12 20:32

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen